Die Ehrliche

am

Das Schild zeigt an, dass nur 80 km/h erlaubt sind. Sie schaut kurz auf den Tacho. 95 km/h. Passt schon. Normalerweise fängt sie in solchen Momenten an, darüber zu grübeln, ob das nicht eventuell doch zu schnell sein könnte. Oder sie denkt an die Worte ihres Fahrlehrers, der damals sagte: „Go with the flow.“ Diesmal drückt sie einfach auf die grüne Taste des Telefons. Wenigstens Freisprech kann sie.

„Jaaaaaaaa?“, begrüßt sie die Ehrliche. Es war gerade einmal 10 Minuten her, dass sie sich das letzte Mal gesehen hatten.

„Ich stehe hier gerade vor dem Tchibo-Regal und dachte, wenn ich in der einen Hand den Korb habe und in der anderen das Telefon, dann kaufe ich nichts Unnützes“, dröhnt die Stimme der Ehrlichen durch die Autolautsprecher.

„Du solltest aber unbedingt eine dieser neuen Pfannen kaufen!“, erwidert sie. „Die neuen Farben sind der Knaller. Und hast du nicht gesagt, du brauchst neue Klammern für Gefrierbeutel? Und hast du wirklich genug geblümtes Klebeband?“

„Halt! Stop! Du bist keine Hilfe!“, dröhnt es wieder. „Erzähl mir mal lieber, ob du jetzt auf dem Weg zum Zwerg bist.“

„Nee, ich hab ihm eben noch geschrieben, dass ich nicht kann. Ich kann auch wirklich nicht. Irgendwas sträubt sich richtig in mir, ihn zu treffen.“

„Na dann verabschiede dich endlich von dem Gedanken und lass es bleiben. Sag ihm einfach, dass er sich nicht mehr bei dir melden soll“, kommt es von der Ehrlichen. „Ostereierfärbeset, ja oder nein?“

„Auf jeden Fall. Kauf gleich zwei, sicher ist sicher. Das Ding ist nur, er war ja nett. Wir haben uns gut verstanden. Aber er fällt eher so in die Kategorie ‚man lädt sich gegenseitig zu Partys ein, aber mehr nicht‘. Nur glaube ich echt, dass er sich mehr verspricht.“ Sie fährt mittlerweile mit 50 km/h einer Blechlawine vor ihr hinterher. Feierabend.

„Also ich kann nur aus Erfahrung sprechen. Zwerge sind immer irgendwie nett. Die erwarten auch nicht viel. Die wissen, dass sie einfach klein sind. Ihr Penis ist dafür aber überraschend groß. Und lecken können sie. Als ob sie etwas zu kompensieren hätten. Naja, haben sie ja auch irgendwie. Wer will sich schon mit ihnen zeigen?“

„Ich bin mir noch nicht sicher, ob ich deine schonungslose Art gutheißen kann“, sagt sie lachend. „Und ich will auch gar nicht wissen, wie sein Penis aussieht, geschweige denn will ich mich von ihm lecken lassen.“

„Na dann hat sich die Sache ja schon erledigt. Schieß ihn ab.“

„Du bist fies“, sagt sie, muss dabei aber schmunzeln. „Aber ihn ignorieren ist auch fies. Scheiße, ich hab schon wieder Probleme …“

„Du? Frag mich mal. Ich hab heute Morgen meinen Vibrator zusammen mit der Bettwäsche in die Waschmaschine gesteckt! Ich hoffe, der lebt noch, wenn ich zu Hause bin. Sonst hab ich den Rest der Woche schlechte Laune!“ Sie stellt sich vor, wie eine Rentnerin bei den Worten der Ehrlichen kopfschüttelnd vom Tchibo-Regal wegwackelt. Na, dann hat wenigstens einer heute Geld gespart.

„Okay. Ich glaub, ich muss mich auf den Stau konzentrieren. Wir machen morgen einen Plan, ja? Das mit dem Abschießen ist einfach so ein Ding. So ganz klappt das bei mir nie. I need your help!“

„Machen wir. Du stellst dich aber auch immer an. Beim Kapitän hat es doch auch geklappt, oder? Kein Wunder, dass du immer so verwirrt bist. Du weißt einfach nicht, was du willst. Machst dir immer viel zu viele Gedanken darüber, wie du die Menschen um dich behalten kannst. Das geht aber nicht immer gut aus für alle Beteiligten!“, bemerkt die Ehrliche.

„What you got to live for now you got the whole world at your feet? And how much more can you pass yourself round?“

„Wenn ich dich nicht hätte“, antwortet sie knapp.

„Dann hättest du jemand anderen. Soll ich dir Eierfarbe mitbringen? Falls es bei dir irgendwann mal wieder klappt … Ansonsten können wir auch ne Sammelbestellung beim Sexshop machen. Ich glaube ‚wasserdicht‘ schließt Schleudergänge nicht mit ein …“

„Mach’s guuuuuut“, mit diesen Worten unterbricht sie die Verbindung.

Die nächste Ausfahrt ist ihre. Manchmal vielleicht weniger „go with the flow“.

 

 

Kursiv: „Minimum“ von CHARLIE CUNNINGHAM

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s